Sportverein


Die Sport- und vor allem die Fußballbegeisterung ist in Hassenbach weit älter als der Sportverein. Schon um 1950 herum trug man sich unter Lehrer Pokutta schon einmal mit dem Gedanken einen Sportverein zu gründen. Auch wurden Freundschaftsspiele auf dem provisorischen Fussballplatz im Kohlwiesenholz ausgetragen. Vor der Gründung des Vereins spielten bereits sportbegeisterte Hassenbacher seit Jahren aktiv in Nachbarvereinen, dies sowohl bei Senioren-, Jugend- wie auch Schülermannschaften. Von diesen Spielern kam immer wieder der Wunsch nach einem eigenen Sportverein.

Am 20. September 1969 war es dann endlich soweit. Im Gasthaus Bräustübl trafen sich 49 Personen und gründeten den neuen Verein, der den Namen “Sportverein Hassenbach” (SV Hassenbach) erhielt. Im Spieljahr 1970/71 wurden dann die ersten Verbandsspiele auf dem Sportplatz am “Röther See” in Oberthulba ausgetragen.

 

Sportheim

Erbaut in Eigenleistung der Mitglieder und Ortsbürger in den Jahren 1974 und 1975. 1981 wurde eine Kegelbahn und ein Jugendraum ebenfalls in Eigenleistung erstellt.

Baumaßnahmen des SV Hassenbachs

1970 Bau des Sportplatzes an der Hassemich auf dem ehemaligen Schuttplatz der Gemeinde.

1972 Einweihung des Sportplatzes

1974 Beginn des Sportheimbaues

1976 Sportheimeinweihung

1976 Teerung des Sportheimvorplatzes

1978 Beginn der Erstellung eines Ausweichplatzes

1980 Sportheimanbau / Erweiterung des Wirtschaftsraumes und Anbau der Küche

1980 Erstellung eines Spielplatzes

1981 Jugendraumanbau und Kegelbahnbau

1986 Inbetriebnahme des Ausweichplatzes

1988 Beginn des Neubaues des bisherigen Sportplatzes

1994 Einweihung der Sportanlage

1995 Ausbau des Getränkeraumes zur Schiedsrichterumkleidekabine

Durch das Spielen in der Bezirksliga sind zwei Linienrichter zusätzlich bei den einzelnen Spielen erforderlich, deshalb wird ein zusätzlicher Raum benötigt.

1995 Sanierung des Nebenplatzes.

Hochwasser hatte den aufgebrachten Sand und einen Teil der Böschung abgeschwemmt.

1995 Die Mannschaft erhält neue Umziehkabine im Fitnessraum im Keller.

1995 Flutlichtanlage am Nebenplatz wird ergänzt.

1996 Umbau Gastwirtschaftsraum mit Erneuerung der Theke

1996 Ausweichplatz saniert

2004 Anbau eines Vordaches am Sportheim

Sportlicher Überblick

Beginn des Spielbetriebes war 1970. Die Spiele wurden bis zur Erstellung des eigenen Sportplatzes auf dem Sportplatz des TSV Oberthulba am Röther See ausgetragen.

1972 wurde die 1. Mannschaft erstmals Meister in der C-Klasse und stieg in die B-Klasse auf.

1973 Beginn einer Schülermannschaft

1974 Schüler C wurden Vizemeister

1974 Abstieg der 1. Mannschaft in die C-Klasse

1974 Beginn einer Jugend A-Mannschaft

1976 Schüler C Vizemeister

1977 Jugend A Vizemeister

1979 Jugend A Vizemeister

1980 Jugend A Meister

1980 1. Mannschaft wurde Vizemeister

1981 1. Mannschaft wurde Vizemeister und stieg erneut in die B-Klasse auf

1983 Schüler C Vizemeister

1983 Abstieg der 1. Mannschaft in die C-Klasse

1984 Reserve Mannschaft wurde Meister

1985 Schüler C Vizemeister

1987 1. Mannschaft Meister der C-Klasse und Aufstieg in die B-Klasse.

1988 1. Mannschaft Vizemeister in der B-Klasse und Aufstieg in die A-Klasse.

Es war der bisher größte Triumph in der Sportgeschichte des Vereins. Im letzten Spiel der Runde konnte die Mannschaft aus Untererthal bezwungen werden und damit war der Aufstieg in die A-Klasse fest. Trainer war in dieser erfolgreichen Runde Spielertrainer Rudolf Möhring.

1988 Reservemannschaft wurde Vizemeister

1993 die 1. Mannschaft wird von der Main-Post zur Mannschaft des Jahres gewählt.

1994 Aufstieg in die Bezirksliga

1997 Abstieg aus der Bezirksliga in die A-Klasse.

1998 Nach Kündigung der Vereinsführung durch Vorsitzenden Peter Günther übernimmt erstmals, allerdings kommissarisch eine Frau (Eleonore Michel) die Vereinsführung.

2001 Die DJK Öhrberg und der SV Hassenbach werden ab der neuen Spielrunde 2001/2002 gemeinsam mit einer 1. Mannschaft antreten

2003 Meister der Kreisklasse

2004 Abstieg der 1. Mannschaft in die Kreisklasse

2011 Abstieg in die A-Klasse

2011 Spielgemeinschaft mit Reith/Schwärzelbach/Oberthulba

 

Mannschaft die in der Bezirksliga gespielt hat.

Bisher höchste Spielgruppe des Vereins.

Die 1.Mannschaft des SV Hassenbach wurde bereits drei Spiele vor Rundenschluss Meister in der Kreisklasse Bad Kissingen Gr. 1 (Jahr 2003)

 

Hier das Foto nach dem Spiel gegen den Verfolger Nüdlingen, das mit 1:0 gewonnen wurde.

 

Auch die Kinder freuten sich mit den Spielern des SV Hassenbach/DJK Öhrberg.

 

Der Meistersong wurde der Spielergemeinschaft SV-Hassenbach/DJK Öhrberg zum Aufstieg in die Kreisliga von Willi Kirchner aus Burkardroth gewidmet. Herzlichen Dank hierfür.

Mitgliederentwicklung des Sportvereins

1969 49 Gründungsmitglieder

1971 65 Mitglieder

1975 106 Mitglieder

1976 120 Mitglieder

1978 132 Mitglieder

1980 168 Mitglieder

1983 195 Mitglieder

1985 201 Mitglieder

1988 213 Mitglieder

2000 277 Mitglieder

2001 265 Mitglieder

2009 177 Mitglieder

2011 179 Mitglieder

aktuell 182 Mitglieder.

Folgende Mannschaften nehmen derzeit am Verbandsspielbetrieb teil:

1. Mannschaft

Spielgemeinschaft

Jugend im Spielbetrieb von Nachbarvereinen eingegliedert

Adresse

Sportverein Hassenbach e.V.

Brunnenstraße 5

97723 Oberthulba-Hassenbach

Telefon: 09736 9575