Ehrungen beim SV Hassenbach


Die Jahresversammlung im Jubiläumsjahr -45 Jahre Sportverein Hassenbach- war mit zahlreichen Ehrungen verbunden. Vom Verein wurden durch den Vorsitzenden Reinhold Schmitt langjährige und auch treue Gründungsmitglieder ausgezeichnet. Vom Kreisverband des BLSV war deren Kreisvorsitzender Rainer Werner ins Hassenbacher Sportheim gekommen. Er brachte nicht nur die Jubiläums-Glückwünsche mit, sondern auch zahlreiche Urkunden des Bayerischen Landessportverbandes. Er dankte nicht nur den ehrenamtliche tätigen Mitgliedern sondern, nannte den SV Hassenbach einen wichtigen Verein in der Ortsgemeinschaft. Hier kann nicht nur Sport getrieben werden, sondern die Jugendlichen und Sporttreibenden können auch einiges für die Gesundheit tun. Er zeichnete für den BLSV mit Urkunden und Ehrennadel langjährige ehrenamtlich tätige Mitglieder aus. Die Ehrennadel in Silber für nunmehr über 15 jährige Tätigkeit erhielten: Mario Götz, Walter Hartmann, Erwin Geis und Günther Pentenrieder; Die Auszeichnung in Silber mit Gold erhielten für über 20 Jahre: Benno Schäfer, Helmut Wütscher, Horst Schäfer und Karlheinz Rost; für über 25 Jahre wurde mit Gold ausgezeichnet: Michael Schmitt und Reinhold Schmitt erhielt für über 30 Jahre die Auszeichnung in Gold mit Kranz. Bereits über 40 Jahre ist ehrenamtlich im SV tätig Günther Straub II. Er wurde mit der Ehrennadel in Gold mit Brillant ausgezeichnet.

Eine weitere Auszeichnung brachte der Kreisvorsitzende für Erika Felbinger mit. Sie erhielt ihre Urkunde als Präventions-Übungsleiterin mit dem Gütesiegel „Sport pro Gesundheit“. Sie wird demnächst wieder mit einem neuen Kurs im Sportheim Hassenbach beginnen.

 

SV ehrte ebenfalls treue Mitglieder

Vorsitzender Reinhold Schmitt dankte für die langjährige treue zum Verein und zeichnet mit Urkunden aus: 25 Jahre: Edgar Dunkel, Karlheinz Eyrich, Liselotte Glück, Marco Metz, Manfred Reuß, Helga Schmitt, Gerald Straub, Marion Straub, Reinhold Walter, Johanna Wehner und Nicky Wiegand; für 30 Jahre wurden ausgezeichnet: Michael Freisinger, Armin und Tobias Vogler; die Urkunde für 35 Jahre erhielten: Bernd Günther, Ilse Hartmann, Christa Groß, Irma Henz, Mathilde Nürnberger, Anita Straub, Barbara Straub, Gertrud Straub, Karin Wehner, Gertrud Wiegand, Helma Wießner, Oswald Straub und Ingeborg Rost; für 40 Jahre erhielt Hubert Schenk seine Auszeichnung; Auch zahlreiche Gründungsmitglieder (45 Jahre) wurden ausgezeichnet: Lothar Bieberich, Herbert Dienelt, Robert Frank, Erwin Geis, Gottfried Groß, Klaus Gundelach, Horst Henz, Rainer Huppmann, Engelbert Lerpscher, Kurt Metz, Erich Nürnberger, Günther Pentenrieder, Manfred Reuter, Benno Schäfer, Horst Schäfer, Alfred Schmidt, Reinhold Schmitt, Günter Straub I, Günther Straub II, Helmut Wütscher und Max Wütscher.

 

Jahresbericht und Veranstaltungen

Im Jahresbericht hob Reinhold Schmitt Besonderheiten des zurückliegenden Jahres heraus. Er dankte dabei allen Helfern, wie etwa den beiden Senioren Helga und Heinz Sieg, die sich mit viel Liebe um die Sauberkeit am Sportheim und Platz seit Jahren bemühen und im Sportheim sorgt dafür Diana Hofmann. Zahlreiche Veranstaltungen wie Federweißerabend, Weihnachtsfrühstück, Weihnachtszauber, Schafkopfturnier und Frühschoppen, wie auch Frauenabende sorgen für Geselligkeit. Über den sportlichen Bereich informierte Abteilungsleiter Mario Götz. Er dankte für die gute Zusammenarbeit in der Spielgemeinschaft den Vereinen Oberthulba, Reith und Schwärzelbach. Festgelegt wurde bereits, dass diese Zusammenarbeit auch in der kommenden Spielrunde weitergeführt wird. Lob ging auch an die Betreuer der Mannschaften Torsten Straub, Oliver Hofmann und Jörg Bonsack. Neuer Trainer ist ab der kommenden Runde Wolfgang Hertlein. Drei Appelle hatte er noch parat 1. Fan`s und Mitglieder unterstützt uns weiter, 2. Alte Herren bleibt uns erhalten, denn sie mussten in der zurückliegenden Runde wiederholt wegen Ausfälle in der 1.Mannschaft aushelfen, 3. Aufruf an die Aktiven, geht zum Training. Angesprochen hat 2.Vorsitzender Michael Schmitt das Interesse von Jugendlichen für den Fußball. Hier ist der Verein bemüht zusammen mit dem TSV Oberthulba, wo beste Voraussetzungen bestehen, die Jugendlichen unterzubringen. Interessenten können sich beim SV melden.

Obwohl einiges am Sportplatz saniert werden mussten, konnte der Kassier Mario Götz noch ein zufriedenstellendes Jahresergebnis vorlegen. Entlastung wurde erteilt.

 

Veranstaltungen für die nächste Zeit

Folgende Veranstaltungstermine gab der Vorsitzende Reinhold Schmitt noch bekannt: 25. Juni Klangschalenabend. Anmeldungen bei Bianca Wütscher; Angeboten werden Pilates-Kurse mit Erika Felbinger; die Termine sind noch nicht festgelegt; Federweißenabend im Oktober; 6.12. Winterzauber am Gemeindehaus; Weihnachts-Weißwurstfrühstück. Geplant ist im Sportheim auch ein 1.Hilfe-Kurs mit dem Notarzt Dr. Joachim Hepp und dem Roten Kreuz. Weiter wird an den Sportfesten in Schwärzelbach, Thulba, Frankenbrunn und Schlimpfhof teilgenommen.

 

Interessantes Festprogramm

Für Samstag bis einschließlich Montag sorgte ein Sportprogramm für gute Unterhaltung. Ein besonderes Erlebnis war das Sonnwendfeuer am Samstag. Eine kirchliche Feier gehörte am Sonntag genauso dazu. Im Gottesdienst ging am Sportplatz Diakon Ewald Bahn auf das 45-jährige Bestehen des Vereins ein. Nicht nur 11 Mann machen den Verein sondern die zahlreichen Helfer und Mitglieder. Dank ging auch an die die über Jahrzehnte den Verein ehrenamtlich geführt haben. Die Feier wurde von den Hassenbacher und Oberthulbaer Musikern gestaltet. Die DJK Öhrberg war mit einer Fahnenabordnung vertreten

Ehrungen des BLSV von links: Erwin Geis, Günther Straub II, Michael Schmitt, Mario Götz, Reinhold Schmitt, Erika Felbinger, Karlheinz Rost und Rainer Werner vom BLSV. Die weiteren Personen waren wegen Krankheit bzw. Urlaub verhindert.

Auch der Vereine hat zahlreiche Mitglieder für 25 bis 45 Jahre (Gründungsmitglieder) ausgezeichnet.

~~~ Bilder zum Vergrößern anklicken !!! ~~~